• Aktivitäten
  • Grundlegendes
  • Projekte/Wochen
  • Termine
  • Klassen
  • Fächer
  • Bibliothek

Wienwoche 2017/18

… ein unvergessliches Erlebnis

Die diesjährige Wienwoche fand vom 9.April bis zum 13.April statt. Neben den Klassenvorständen Mayer Anna (4a), Thaler Edith (4b) und Neururer Peter (4c) waren die Lehrpersonen Gundolf Sieglinde und Fiegl Christian dabei. Unsere gemeinsame Reise begann am Montag um 7:30 Uhr beim Pitz Park, von dort fuhren wir bis zur Gedenkstätte Mauthausen, wo wir eine Führung hatten. Zu Beginn hatten manche Schüler ein mulmiges Gefühl, doch es stellte sich als interessante Gedenkstätte heraus und nicht als Gruselkabinett.

Der Dienstag startete mit einer kleinen Stadtrundfahrt durch Wien. Bei dieser Rundfahrt war das Ernst-Happel-Stadion besonders für die Fußballfans cool. Das Hundertwasserhaus sahen wir nur von außen. Nach dem Mittagessen in der Mensa, welche wir erst nicht fanden, ging es für uns ins Rathaus. Dort hatten wir ebenfalls eine Führung, sahen alte Wandteppiche mit den Wappen der Bundesländer und deren Hauptstädten sowie Bilder von den verstorbenen Bürgermeister Wiens. Das nächste und letzte Programm an diesem Tag war der Stephansdom, wo ebenfalls eine Führung auf uns wartete. Dieser wurde zwar im Gotik-Style erbaut, bekam aber während der Barockzeit andere Fenster, von welchen heute nur noch zwei erhalten sind. Tirol spendete nach dem Brand während des Zweiten Weltkrieges die Fenster.

Mittwoch bedeutete für uns, dass wir schon die Hälfte der Woche hinter uns hatten. An diesem Tag standen das Schloss- und der Tierpark Schönbrunn auf der Tagesordnung sowie das Musical „I am from Austria“. Zu Beginn hatten wir wieder eine Führung in der Sommerresidenz der Habsburger – Schloss Schönbrunn. Danach gingen wir durch den Garten Richtung Tierpark, wo wir ca. zwei Stunden Aufenthalt hatten. Wir sahen viele exotische, aber auch heimische Tiere. Für den Abend mussten wir uns umziehen,  da wir ins Musical gingen. Auf dem Weg dorthin mussten wir feststellen,  dass die Tickets das falsche Datum hatten. Wir kamen ein paar Minuten später rein, manche von uns mussten stehen, andere hatten Glück und konnten Sitzplätze ergattern, manche saßen sogar im VIP Bereich. Trotz diesem Fehler war das Musical sehr schön.

Der Donnerstag hatte für uns das stressigste Programm der ganzen Woche. Den Vormittag verbrachten wir im Technischen Museum in Wien, wo wir ein Quiz lösen mussten. ORF - Führung hieß es für uns am Nachmittag. Dort konnten wir selber vor oder hinter der Kamera stehen. Im Time Travel (Zeitreise) sahen wir uns einen 5D - Film über Wien an. Danach kam für viele der beste Programmpunkt der Woche: der Wiener Prater. Viele fuhren mit Achterbahnen, Geisterbahnen und Kettenkarussellen, dazu aßen wir viel Süßes. Am Freitag war die Wienwoche für uns schon wieder vorbei. Unser einziger und letzter Programmpunkt an diesem Tag war die Lugner City, dort kauften wir uns Proviant für die Heimreise. Schlussendlich kamen wir um 18:15 im Pitz Park an. Insgesamt war die Woche sehr schön. Vielen Dank, dass ihr uns solche Projekte ermöglicht.