• Aktivitäten
  • Grundlegendes
  • Projekte/Wochen
  • Termine
  • Klassen
  • Fächer
  • Bibliothek

Gletscherprojekt – Die Exkursion

Dass das Klima in den Tiroler Bergen hart und unbarmherzig sein kann, mussten Schüler der 4. Klassen am eigenen Leib erleben. Doch nichts gegen die vier großen Eiszeiten, welche unser Tal bis zu den schroffsten Dreitausendern mit Eis gefüllt hatten.

Geplant war Anfang September drei Tage im Bereich des Taschachhauses zu verbringen und dort möglichst anschaulich viel Wissenswertes rund um das Thema Gletscher zu erfahren. Leider fiel die Exkursion diesmal buchstäblich ins Wasser und musste wegen anfänglichen Starkregens und eines bevorstehenden Wettersturzes mit Schneefall auf ca. 1700 Meter Seehöhe abgesagt werden. In gekürzter Form erlebten die Kinder trotzdem, einen dem Wetter angepassten, erlebnisreichen Tag am Rifflsee, den es ohne die landschaftsgestaltende Kraft der Gletscher auch nicht geben würde, was wir später anschaulich erfahren durften.

Nach einigen Informationen zum Thema „Gletscherschliff“ zwang uns das Wetter zu einer kleinen Pause, bei der wir uns ein wenig stärken und aufwärmen konnten. Schließlich war es soweit. -  Blaue Flecken am Firmament kündeten eine kleine Auflockerung an.

In weiter Folge erfuhren die Schüler in spielerischer Art und Weise, worum es sich bei den Begriffen „Wetter/Witterung/Klima“ eigentlich handelt. Messungen wurden durchgeführt und in der Nähe der Ombrometer selbst Klimadaten gesammelt. Wie passen sich eigentlich Pflanzen an die rauen Bedingungen im Schatten der Gletscher an? Unter welchen Bedingungen entstehen Gletscher? Wie heißen die grundlegenden Teile eines Gletschers? …. Diese und noch viele weiter Fragen waren nach den interessanten Spielen und Übungsaufgaben geklärt. Ein Highlight war natürlich das Bauen von eigenen Gletschermodellen und in Folge dessen das Fließen eines eigenen „Versuchsgletschers“.  ….Bis uns das Wetter wieder daran erinnerte, doch besser die Heimfahrt anzutreten. Bilder sagen hier wohl mehr als tausend Worte. 

An dieser Stelle möchten wir uns auch recht herzlich bei all jenen bedanken, welche unsere Exkursion unterstützt haben: Lisi und Philipp vom Team des Naturparks Kaunergrat, Firma Petzl, Pitztaler Gletscherbahnen, Hüttenwirt des Taschachhauses; 

Aufgehoben ist nicht aufgeschoben!

Hier die Bilder: