• Aktivitäten
  • Grundlegendes
  • Projekte/Wochen
  • Termine
  • Klassen
  • Fächer
  • Bibliothek

Teepause im Orient

Auslandsaufenthalte während des Studiums und Reisen steigerten die Sehnsucht von Martin Jung nach einer wirklich großen Tour. 

Er erfüllte sich seinen Wunsch mit der Reise von Istanbul bis Kathmandu, wobei er stets öffentliche Verkehrsmittel benutzte. Das Unternehmen forderte ihn heraus und ließ ihn mit vielen interessanten Menschen in Kontakt kommen.

Eine Tasse Tee als Zeichen der Gastfreundschaft begleitete ihn immer wieder auf seinem Abenteuertrip. Dabei erfuhr er die herzliche Offenheit der Menschen, die den Fremden im einer „Teepause im Orient“ willkommen  hießen.

Einige Eindrücke..

 
 
 
 
 
 
 

Kinder gestalten ein Faltbuch

Vier Wochen lang durften alle Schülerinnen und Schüler täglich 10 Minuten lesen und ein Faltbuch gestalten. 

Das Faltbuch wird auch Leporello genannt (ein faltbares Buch in Form eines langen Papierstreifens)  und fördert die intellektuellen Fähigkeiten und die Geschicklichkeit der Kinder. 

Alle Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Freude bei der Gestaltung und sind stolz auf ihre Büchlein.

Hier einige Bilder...

Sie hatten einen Traum

 

„Ich weiß, was ihr denkt“, schien Martin Luther King ihre Gedanken zu lesen. „Ich sehe den Zorn in euren Augen und höre euch sagen: Was können wir gegen die Übermacht der Weißen und den Ku-Klux-Klan schon ausrichten? Wir werden alle sterben, wenn wir uns gegen diese Männer zur Wehr setzten!

Ich aber sage euch: Gegen unsere Waffen haben die militanten Weißen nicht den Hauch einer Chance! Denn unsere Waffe ist die Liebe! Die bedingungslose Liebe und das Vertrauen in den guten Kern, der auch in einem schlechten Menschen schlummert. …“

 

Die 4a -Klasse setzte sich im Rahmen der Leseaktion "Österreich liest" mit diesem Thema auseinander. Diese Ergebnisse kamen dabei heraus:

Hier einige Bilder...

 
 
 
 

Die NMS liest

Innehalten,

sich Zeit nehmen,

konzentrieren,

in die „Lesewelten“ eintauchen–

 

 

Verhaltensweisen, die man in unserer schnelllebigen Zeit bewusst machen muss. Schüler und Lehrer der NMS Pitztal nehmen sich diese Zeit:

10 Minuten – jeden Tag – vier Wochen lang!

 

Alle lesen, alle fühlen sich verbunden mit der Welt der Bücher. Schon Heinrich Heine sagte: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste.“

Einige Bilder...

Johanna - wie alles begann...

Frau Margit Kröll ließ schon zu Beginn ihrer Lesung und Zaubershow aufhorchen. Sie beeindruckte ihr Publikum mit den Skripten ihrer ersten Bücher, die sie in der vierten Klasse Volksschule geschrieben hatte. 

Johanna, das 10-jährige Mädchen, wird bei einem Banküberfall angeschossen und schwer verletzt. Die Tatwaffe verschwindet auf unerklärliche Weise. Warum glaubt Johanna Dinge über den Banküberfall zu wissen, die sie gar nicht gesehen haben kann? Die Lösung des Falles hat die Autorin aber nicht verraten! 

Frau Kröll hatte die Kinder endgültig auf ihrer Seite, nachdem sie mit Ringen, Karten und Kugeln zauberte und damit ihre Zuschauer verblüffte.

Die Bibliothek Wenns und der Katholische Familienverband luden zu dieser Veranstaltung.

Einige Bilder...

 
 

Mord in Carnuntum

 

Christoph W.Bauer, Reinhold Embacher

 

Die römische Julia und der junge Markomanne Ballomar belauschen drei Legionäre, die ein blutiges Verbrechen planen.

Um die finsteren Mordpläne zu verhindern, bringen sich die beiden in höchste Gefahr.

Ein spannender Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Hier einige Bilder...

Status Karibik

 

Luisa, Benedikt und Valentin werden das Schuljahr ohne Sonja verbringen müssen. Ihre beste Freundin lebt jetzt auf der Karibikinsel Aruba – so schreibt sie es auf Facebook. 

„Doch warum verschwindet sie so plötzlich? Und warum klingen ihre Statusmeldungen so seltsam?“, fragen sich die Schüler der 4a Klasse.

Hier einige Bilder...