• Aktivitäten
  • Grundlegendes
  • Projekte/Wochen
  • Termine
  • Klassen
  • Fächer
  • Bibliothek

Bibliothek neu eingerichtet

Freundlich und gemütlich präsentiert sich unsere Bibliothek nach einer umfassenden Erneuerung während der Sommerferien.

Ein Parkettboden, helle Vorhänge und viele Kuschelpolster auf den Sitzstufen laden zum Schmökern und Lesen ein.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei den Vertretern der Schulen und Gemeinden für die Genehmigung und Finanzierung der Renovierungsarbeiten und allen Ausführenden und Helfern für die gute Abwicklung.

Die Mitarbeiter der Bibliothek Wenns

Hier einige Bilder...

 
 
 
 

Österreich liest

"Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts"

Johann Wolgang von Goethe

 

Die Woche „Österreich liest“ eignete sich wieder besonders dazu, dass viele junge Leute ihre Neugier mit Büchern stillen konnten.

 

 

Jeden Tag eine Stunde, eine ganze Woche lang konnten sich die Schüler in die Welt der Bücher vertiefen und lesen und ganz viel Neues erfahren.

Hier einige Impressionen...

„Hurra! Hurra! Der Kasperl ist da!“

Die Kürbisprinzessin ist nach 1000 Jahren wieder einmal aus einem Kürbis gekommen. Doch der Zauberer Silberhaar will verhindern, dass die Prinzessin zu ihrem Kürbisprinzen kommt und entführt sie kurzerhand.

Da hat der Kasperl keine Zeit mit seiner Großmutter Kürbisspuppe zu kochen. Er muss die Kürbisprinzessin retten.

Die Kinder der Kindergärten und die Volksschüler der ersten und zweiten Klasse aus Wenns unterstützten den Kasperl tatkräftig bei der Suche. Und so konnte die schöne Kürbisprinzessin auch gerettet werden.

Die Mitarbeiter der Bibliothek Wenns und des Katholischen Familienverbandes luden den Kasperl zu der Woche „Österreich liest“ ein und ließen damit viele Kinderherzen höher schlagen.

Hier einige Bilder...

 

Schülerarbeiten

Im Rahmen der Aktion "Österreich liest" sind einige Arbeiten entstanden, die wir gerne zeigen möchten. Wir finden, die Kinder haben sich enorm bemüht. Ihre Arbeiten können sich sehen lassen.

 
 

2. Tiroler Vorlesetag

Oma kann fliegen 

Je größer Pia wird, desto öfter fehlen ihrer Oma die Wörter. Die sensibel erzählte Geschichte von Jutta Treiber zeigt das Älterwerden und Vergessen. Aber die Kinder nehmen den Titel des Buches wörtlich und lassen Wörter fliegen, die sie ihrer Oma sagen wollen. 

Ehrfürchtig lauschen die Kinder in der Direktion der Sage vom Wiesenjaggl, der nach einem Blutpackt mit dem Teufel in einer Stunde weiße Haare bekommt und nur mit äußerster Mühe aus den Fängen des Satans erlöst wird.  

In einem kuscheligen „Deckennest“ oder versteckt hinter einem Berg von Pölstern machten es sich Schüler der NMS Pitztal mit einem Kindergartenkind gemütlich und lesen ihrem Schützling aus einem Bilderbuch vor. 

Der zweite Tiroler Vorlesetag hinterlässt seine Spuren und so manche Erinnerung an sensible, spannende und gemütliche Momente.

Vorlesetag der 1a - Klasse

 
 
 
 
 

Vorlesetag der 1b -Klasse

 
 
 
 

GLOBO – unser kleines Dorf

Wie viele Menschen leben auf welchem Kontinent? Wie viele Autos treffen auf sie zu und wie sieht es mit der Verteilung von Arm und Reich aus?

Die Welt als Dorf mit 100 Menschen. So konnten wir uns mit den globalen Zusammenhängen beschäftigen. Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit konnten wir besser verstehen, weil wir in die Rolle der Dorfbewohner schlüpften und erlebten, wie schwierig es ist, Wünsche erfüllt zu bekommen.

Um eine Schule besuchen zu können oder einen Arzt aufzusuchen, müssen viele Voraussetzungen geschaffen werden. Je mehr wir in das Thema eintauchten, desto mehr Fragen kamen auf. Und so manch nachdenkliches Gesicht blieb am Ende übrig.

Hier einige Bilder...

 
 
 
 

"Krawallschachtel"

„Quatschkopf!“ „Nudelsieb!“ Jana ereifert sich gegen Kevin beim Schimpfwörter-Darts. Sie bekommt aber beim Wettklettern blaue Flecken und schließlich unstillbares Nasenbluten. Sie muss in die Klinik, wo ihre Krankheit mit Chemotherapie behandelt werden soll.

Mit zwei Kindern, die die gleiche Krankheit haben, gründet Jana in der Klinik die „Glatzkopf-Piratenbande“. Und sie sorgen dafür, dass es auf der Station nicht langweilig wird.

Eine Buchvorstellung der besonderen Art präsentierte Frau Petra Hillebrand den Kindern der ersten Klassen der NMS Pitztal. Sie hinterließ manch nachdenkliches Gesicht und beeindruckte mit der anrührenden Geschichte. Aber das Resümee für die Kinder war tröstlich: „Krank zu sein hat nicht nur gute, aber auch nicht nur schlechte Zeiten.“

Hier einige Bilder...